Berger des Pyrénées

Ein Berger des Pyrénées sollte regelmäßig alle 2 Wochen gründlich gebürstet werden. Die Abstände sind abhängig von der Fellqualität und der Umwelteinflüsse (z. B. Regen). Auf Ausstellungen sieht man teilweise auch Rassevertreter die bewusst Verfilzungen im Lendenbereich und an den Hinterbeinen haben. Allerdings geben Verfilzungen immer Basis für mehr Schmutz und Ungeziefer wie z. B. Milben. 
Während des Wechsels vom Welpenhaar zum Erwachsenenhaar (meist zwischen 9 Monaten und 1,5 Jahren) sollte wöchentlich, manchmal sogar alle paar Tage gründlich gebürstet werden. Waschen mit hochwertigem Shampoo vor dem Bürsten, kann das Herauskämmen von Filz extrem erleichtern.

to Top